In Europa wurden Pilze vor langer Zeit als Heilmittel angesehen und entsprechend eingesetzt. Seit mind. 25 Jahren hat auch die westliche Wissenschaft Medizinalpilze entdeckt – und eine Fundgrube bioaktiver, d.h. für zahlreiche Körpervorgänge besonders wichtige Substanzen gefunden.

 

Pilze enthalten eine Vielzahl ernährungsphysiologischer wichtiger Substanzen, u.a. auch B-Vitamine, Vitamin D, Phosphor, Calcium Selen, Kupfer und Zink. Zudem verfügen sie über einen hohen Gehalt an Kalium. Auch spezielle Proteine, Lipide und Phenole sind in Medizinalpilzen enthalten.

 

Die Extrakte der Medizinalpilze werde im Handel in Kapselform zur Einnahme hergestellt.

 

Bewährte Anwendungsgebiete:

 

Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Immunstärkung, Tumorerkrankungen, Allergien, Magen-, Leber-, Darmerkrankungen, Nierenerkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, koronare Herzerkrankungen, neurologische und psychische Erkrankungen, rheumatische Krankheitsbilder, Hauterkrankungen, Wechseljahrsbeschwerden, vorbeugende Nahrungsergänzung

Nächste Veranstaltungen:

Copyright(C) by Angela Dietrich - Die Sonne geht auf